Bauherrschaft

Die Bank Avera ist die grösste Regionalbank im Kanton Zürich und Bauherrin des Projekts sowie Besitzerin des 2’600m² grossen Grundstücks, auf dem das Wohnhaus gebaut wird. Sie ist mit 12 Filialen im Zürcher Oberland, am rechten Zürichseeufer und in der Stadt Zürich präsent.

Ihre Stärke sind ihre Integrität und die Verbundenheit mit der Region: Sie ist als Genossenschaft stark mit ihren Kundinnen und Kunden verbunden und schüttet jedes Jahr einen Teil ihres Gewinns an gemeinnützige Institutionen der Region aus. Die Bank bietet Dienstleistungen in den strategischen Geschäftsfeldern Retail Banking, Private Banking und Firmenkunden an. Dabei schafft sie langfristige Partnerschaften, die auf Nähe und Vertrauen basieren.

Mit dem Wohngebäude kommt die Bank Avera dem Trend des verdichteten Bauens sowie der Nachfrage nach Wohnungen in Bahnhofsnähe nach: Das neu bebaute Volumen wird im Vergleich zum alten Gebäude auf dem Grundstück das Achtfache betragen. Trotz der hohen Verdichtung ist genügend Platz für Grün- und Wasserflächen sowie Bäume und Aufenthaltsorte. Beim Bauprozess setzt die genossenschaftlich organisierte Bank auf Regionalität.

Neuer Hauptsitz neben Wohnhaus

Neben dem Wohnhaus entsteht auf dem Grundstück in Wetzikon auch der neue Hauptsitz der Bank Avera. Dieser wird Arbeitsstätte des gesamten Managements, des Back Office sowie der Bereiche Private Banking, Beratungscenter und Firmenkunden. Im Erdgeschoss wird die Filiale Wetzikon einziehen.

Mehr über Bank Avera erfahren

Bezugsbereit
ab Herbst 2022